Partnerschaft & Ehe

  • „Wir haben uns einmal geliebt, wie finden wir wieder zusammen?“
  • „Ich lerne immer wieder den gleichen Typ Mann/Frau kennen und auch dieses Mal funktioniert es nicht!“
  • „Mein Partner hat sich von mir entfernt, liebt er mich noch?“
  • „Mir fehlt so Vieles in meiner Ehe. Ich bin ausgebrannt und ich funktioniere nur noch!“
  • „Wir können nicht mehr miteinander reden, unsere Beziehung ist festgefahren!“
  • „Ich bin mir nicht sicher, ob sie die Richtige ist, aber ich schaffe es nicht, Schluss zu machen!“
  • „Wir stecken in einer tiefen Krise. Ich möchte dennoch meine Ehe retten!“
  • „Mein Partner will mich verlassen, ich mag nicht mehr weiterleben.“
  • „Ich würde mich am liebsten trennen, aber ich habe Angst um die Kinder!“

Stellen Sie sich vor, das wäre anders!


Es gibt überwiegend zwei Hauptursachen, die zu Konflikten in einer Partnerschaft und Liebesbeziehung führen:

  • Ein grundsätzliches Ungleichgewicht zwischen den beiden Beteiligten und oftmals das Unvermögen, miteinander ehrlich,  vertrauensvoll und empathisch, das heißt mit Respekt und Einfühlungsvermögen zu kommunizieren.
  • Liebespartner, die sich nicht auf Augenhöhe begegnen, geraten meist deshalb aus dem Gleichgewicht, weil die/der eine mehr liebt als die/der andere. Das führt fast immer dazu, dass sich einer von Beiden für unterlegen hält und sich als Opfer sieht und der andere sich für überlegen hält und auch er/sie sich als Opfer sieht. Ein Paradoxon, das man aber gemeinsam auflösen kann!

Mit meinen Klienten arbeite ich daher zu Beginn unserer Gespräche fast immer daran, erst die eigenen erlernten Denkmuster aus der Vergangenheit und dann die daraus folgenden bis heute praktizierten Verhaltensmuster anzuschauen und zu verändern.

 

Kontrolle, Opferrolle, Ungleichgewicht, Ängste, Abhängigkeit, Schuldgefühle, Frust und Leiden, Sprachlosigkeit, Gewalt….all das gehört nicht in das Vokabular einer harmonischen und ausgeglichenen Liebesbeziehung.

Mein Angebot...


In meinen Einzel- und/oder Paar-Gesprächen lernen Sie, Prozesse zu erkennen, zu verstehen und zu verändern. Sie lernen, ihre Bedürfnisse empathisch und urteilsfrei mit Ihrem Partner zu kommunizieren und gemeinsam so eine gesunde Basis, für eine ausgewogene vertrauensvolle Liebesbeziehung zu schaffen.

 Oftmals entsteht auf diesen Weg wieder ein neues Verständnis füreinander, Respekt, Wertschätzung und eine neue vertrauensvolle Nähe.

 

Sollte das am Ende nicht so sein, dann hat niemand versagt, auch wenn man auseinander gehen sollte! Mehr dazu unter dem Thema „Trennung und Scheidung“.

 

Ich möchte Ihnen Mut machen, gemeinsam am anderen zu wachsen und begleite Sie gerne in diesem Prozess, sei es bei der Verbesserung Ihrer internen Kommunikation, sei es im Bewusst werden und Akzeptieren der gegenseitigen Bedürfnisse oder in Krisenzeiten, wenn es gilt, wieder Liebe, Nähe und Vertrauen zu finden.